Endstation Liebe (Die Ostküsten-Reihe) Mathilda Grace

Endstation Liebe (Die Ostküsten-Reihe) Mathilda Grace

Kurzbeschreibung

Der Tod seines Freundes hat David vor fast zwei Jahren völlig aus der Bahn geworfen und es gelingt ihm nur sehr langsam, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Das allerletzte, was er im Moment will, ist eine Affäre oder Beziehung anzufangen. Das interessiert Adrian Quinlan allerdings herzlich wenig, der beide Augen auf ihn geworfen hat und dem außerdem der Ruf vorauseilt, zu bekommen, was er will – und zwar immer.

Diese Geschichte hat als Taschenbuch einen Umfang von 281 Seiten.
 

Meine Rezension

Mit Herz und Verstand
Die Thematik des Buches, ist wie die zwei davor, schwerwiegend. Hart, unbarmherzig und un verschönt.
Doch es hat Herz, wiederkehrende Bekanntschaften und viel Wärme zu bieten.
Ich bin begeistert, wirklich.
Adrian, der zeigt dass es Spiele gibt, die man sich falsch vorstellt. Jemanden zu quälen nicht gleich
schlagen heißt.
Genau das kann die Autorin auch, sinnlich quälen, mit jedem Wort das hier geschrieben wurde, wird man
in eine Welt gesogen die einen auf Hochtouren bringt.
David, ein Mann der mit beiden Beinen im Leben steht, ohne zu merken dass er auf den Abgrund zu läuft,
sympatisch, hart, verängstigt und doch ein gestandener Mann.
An Adrian hat er einen Gegenpart gefunden, der ihm das Leben zeigt, dem er die Liebe weisen kann.
Wundervolle Umsetzung, sehr gut zu lesen. Stilsicher und sauber.
 

Der Link zum Buch ***