Der schwarze Fürst der Liebe (Die Saga von Engellin) Pat McCraw

Der schwarze Fürst der Liebe (Die Saga von Engellin) Pat McCraw

Kurzbeschreibung

Die Geschichte:
Bartel ist Söldner, Dieb und Wegelagerer: Rau, ungehobelt und schlagkräftig.
Er führt seine Räuberbande mit harter, aber gerechter Hand.
Sein Leben verändert sich, als er eine Hexe vom Pranger entführt.
Engellin beeinflusst das Leben der ganzen Bande und treibt einen Keil in die Freundschaft zu seinem besten Freund Rudger.
Der Wirbel der Ereignisse reißt alle in die Tiefe, bis nur noch wenige übrigbleiben.
Die historische Helden-Saga beschreibt temporeich, spannend und gefühlvoll eine Männerfreundschaft, Liebe, Eifersucht, Intrige, Kampf, Tod, Schuld und Sühne.
Pat McCraw würzt diesen Reigen mit einer dezenten Prise Erotik.

Die Autorin:
Der schwarze Fürst der Liebe war ursprünglich als Autobiographie geplant.
Pat McCraw wandelte das Werk während seiner Entstehung und bereicherte die Handlung mit zusätzlichen, fiktiven Protagonisten.
Pat lebt mit ihren drei Kindern und zwei Hunden in der Eifel.

Ihr große Fantasy-Epos "Duocarns" entstand in den Jahren danach.
 

Meine Rezension

 

Auch wenn es nicht ganz mein Geschmack getroffen hat, muss ich sagen, diese Geschichte ist fabelhaft geschrieben.
Der Stil der Autorin ist gerade aus, sicher und fantastisch zu lesen.
Inhaltlich wurde hier sehr viel gesagt und somit erspare ich mir eine erneute Wiederholung dessen.
Das Cover ist hervorragend ausgearbeitet, ebenso wie der Titel passt und interessant macht.
Ich kam in den Genuss, dieses Werk gewonnen zu haben und somit habe ich es auch gelesen.
Die Seitenzahl schreckte nicht ab, machte mich hingegen neugierig.
Ich gebe zu, ich wartete auf den Moment, wo man anfängt (bei solchen langen Büchern) Passagen zu überlesen, doch das kam nie vor.
Mir bleibt nur zu sagen: Wer auf das Mittelalter, dessen Sprache und Gebräuche steht, gespickt mit Gewalt und Sex, wird hier sein Freude dran haben.
Ich bereue es nicht, dieses Buch gelesen zu haben.
 

Der Link zum Buch ***