Blind ist der, der nicht lieben will (Die Ostküsten-Reihe) Mathilda Grace

Blind ist der, der nicht lieben will (Die Ostküsten-Reihe) Mathilda Grace

Kurzbeschreibung

Nick Kendall ist ein erfahrener Anwalt und glaubt aufgrund seines Berufes, eine gute Menschenkenntnis zu besitzen. Aber seit einiger Zeit versteht Nick, der mit seiner Anfang des Jahres gegründeten Anwaltskanzlei eigentlich genug zu tun hat, nur noch Bahnhof, wenn es um seinen besten Freund geht, denn der benimmt sich nicht nur ihm gegenüber äußerst merkwürdig.

Diese Geschichte hat als Taschenbuch einen Umfang von 221 Seiten.
 

Meine Rezension

Sie hätten alle eine Watsche verdient

 

Also ehrlich, dieses Buch ließ mich zwischen unbändiger Wut, gegenüber der einzelnen Protagonisten und Mitgefühl gegenüber diesen schwanken.
So flapsig es manchmal ist, so ernst ist das Thema. Sucht, Misshandlung, Schmerz jeglicher Art.
Es ist mitfühlend und doch gnadenlos geschrieben.
Sehr einfühlsam und doch hart zu lesen.
Man seufzt, man leidet, man lächelt.
Ein wundervoller Stil, den die Autorin auch im zweiten Teil perfektioniert hat.

Es hat Hand und Fuß, hier reden wir nicht von "Ich denke dass es so abläuft", hier fühlt man wie es abläuft. Es ist so realitätsnah und intensiv, das man schluckt. Hier steht Wissen zwischen den Zeilen und kein "Ich ahne es, so könnte es eventuell sein", so etwas zeichnet einen guten Autor aus.

 

Hier geht es zum Buch ***