Dienstag und eine Empfehlung zu Sascha Schlüter

22.10.2013 06:55

Etwas anders, schon als einzigartig zu sehen, ist das was ich Ihnen heute biete

     

Oder bei Beam

Kurzbeschreibung

In diesem Buch spricht Bernhardt.
Wer Bernhardt ist und was seine gesellschaftliche und soziale Stellung im Leben ist, darüber gibt es kein Wort.
In acht kleinen, inneren Monologen, gerät Bernhardt in scheinbar noch so unbedeutende Situationen unseres Lebens. Er zeigt uns, dass wir gerade in solchen Momenten der Philosophie nicht aus dem
Weg gehen können. Anhand von kleinen Dingen, die unser Leben stets begleiten, gerät er gerne in eine philosophische Trance und scheint somit den Antworten auf die Fragen, die ihn plötzlich überkommen, ein bisschen näher zu rücken.
Bernhardt zeigt uns einen kleinen Einstieg in die Philosophie, die sich im Alltäglichen verbirgt.
Ebenso zeigt er uns, dass wir uns vor ihr weder zu fürchten brauchen, noch dass sie uns zu schwer fallen muss.

 

Lesermeinungen

Schwere Kost, leicht gemacht
Das ICH im Buch schafft es dem Leser glaubhaft zu vermitteln, dass selber Denken nicht auf den Magen und nicht auf den Kopf schlägt. Die Philosophie ist mitten unter uns und das bringt das Buch amüsant, witzig aber dennoch überzeugend herüber.
Es ist auch Quantitativ optimal. Es ist nicht zu wenig, als dass sich der Preis nicht lohnen würde und es ist nicht zu viel auf einmal. Eine perfekte Kost, für die kleinen Momente des Denkens im Alltag. Großartig

 

Hiermit wünsche ich Ihnen einen schönen Tag und hoffe mit diesem interessanten, wenn auch recht kurzen Werk Ihren Tag bereichern zu können.